CHOR DER 100

David Lang lädt zum Sing-Event!    23.3.-25.3.2018

Das Chorprojekt „Chor der 100“ besteht seit 2012 und hat zum Ziel, gesangsfreudige Menschen zusammenzubringen. Gemeinsam wird an einem Wochenende ein neues Chorwerk eingeübt und anschliessend dem Publikum am Konzert auf tollem Niveau präsentiert. 

David Langs Komposition ist so konzipiert, dass eine Mischung aus unerfahrenen und erfahrenen Sänger/innen ideal ist. Es werden weder Gesangsunterricht noch Chorerfahrung gefordert um an dem Chorprojekt teilnehmen zu können. Motivation und Freude sind die wesentlichen Voraussetzungen. Und eines ist garantiert: Es wird funktionieren!

 

Freitag, 23. März bis Sonntag 25. März 2018 
Chorleitung & Komposition: David Lang
Seminarort: Theater im Eisenwerk
Seminarkosten inkl. Partitur: 280 CHF (exklusiv Verpflegung) 
Ablauf des Wochenendes
Am Freitagabend um 19.00 Uhr treffen sich die Sängerinnen und Sänger zur ersten Probe (bis 22.00 Uhr). Am Samstag wird den ganzen Tag geprobt (9.00-18.30 Uhr). Am Sonntag beginnt die Probe um 10.00 Uhr und am frühen Nachmittag ist Generalprobe. Das öffentliche stündige Konzert im Eisenwerk Theater beginnt um 16.00 Uhr. Es werden genug Pausen eingeplant. 


Verpflegung
Die Eisenwerk Beiz bietet ein Mittagsmenu für Samstagmittag und Sonntagmittag an. Am Samstagabend wird freiwillig gemütlich in einem Restaurant in Frauenfeld schnabuliert. Hotelübernachtungen in Frauenfeld oder Umgebung können auf Anfrage gerne organisiert werden. Detaillierte Angaben folgen. 
Anmeldung per Online-Formular (unten)oder per Mail an info@davidlang.ch


 

Annullationsbedingungen:
Seminarannullation: wird die Teilnahme weniger als eine Woche vor Seminar abgesagt, wird für die Seminarunkosten eine Pauschale von 50.00 CHF verrechnet.


Anmeldung zum Chor der 100

Annulation:


 

Presseberichte
Thurgauerzeitung_19.3.14.pdf Thurgauerzeitung_19.3.14.pdf
Größe: 4274,063 Kb
Typ: pdf
Bote vom Untersee_1.4.14.pdf Bote vom Untersee_1.4.14.pdf
Größe: 357,395 Kb
Typ: pdf

 

Impressionen vom Konzert in Weggis am 26. März 2017 

 

 

 
 

 

Impressionen von der Probearbeit in Vitznau (24.-26. März 2017)